Die evangelische Kirchengemeinde Stuttgart-Mühlhausen begrüßt Sie ganz herzlich. Wir freuen uns, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben.

 

Liebe Gemeinde,
kennen Sie die Lektion, die uns Gartenstühle lehren?
Im Juni werden die Tage noch einmal länger und wärmer und man beginnt sich viel draußen aufzuhalten – gerne auch mal auf Gartenstühlen. Man sieht es den Gartenstühlen an. Sie haben schon viele Jahre auf dem Buckel. Die Eisenteile sind wiederholt überstrichen, viele der Holzlatten weisen Risse auf oder wurden bereits erneuert.
Heute ist wieder die Reparatur fällig. Wie in jedem Jahr. Eine der Holzlatten, die den Sitz bilden, ist morsch. Um eine neue anzubringen, muss ich erst die völlig verrostete Schraube lösen. Vorsorglich sprühe ich Öl darauf. Aber die Mutter löst sich nicht, trotz größter Anstrengungen. Jetzt hilft nur noch der Hammer. Ein paar kräftige Schläge gegen den Schraubenschlüssel. Und noch einmal. Keine Reaktion. Ich verändere den Aufschlagwinkel, fass den Hammer kürzer. Nichts. Ich drehe den Stuhl zur Seite, setze den Schraubenschlüssel noch einmal anders an. Wieder nichts. Ich fange an zu schwitzen, weniger wegen der Anstrengung, eher aus dem Gefühl der Vergeblichkeit. Noch mal schlage ich zu und werde wütend.
Da auf einmal eine kleine Bewegung. Oder habe ich mich getäuscht? Nein tatsächlich, die Mutter bewegt sich. Ich nehme den Schraubenschlüssel in die Hand. Ein paar Drehungen. Fertig.
Unwillkürlich kommt mir der Gedanke: Welcher meiner Schläge war es denn nun? War der letzte irgendwie richtiger, besser, wichtiger als sein Vorgänger? Und die vielen vorher, die mir wirkungslos erschienen – waren sie vielleicht gar nicht vergeblich? Hat nicht vielmehr jeder einzelne Hammerschlag sein Teil zum Erfolg beigetragen?
Das gilt auch sonst in meinem Leben, geht mir durch den Kopf. Wie viel Minuten, Stunden, Tage kommen einem bedeutungslos vor. Weil sie anscheinend nichts bewegen, nichts verändern oder bessern. Weil man dem angestrebten Ziel scheinbar um keinen Deut näherkommt. Und doch trägt alles, was wir tun und was mit uns geschieht zum Ganzen bei. Wir merken es nur nicht. Wir spüren es nicht. Aber jede Sekunde macht Sinn. Einer merkt auch die ganz kleinen Bewegungen, die wir in unserem Eifer - oder unserer Enttäuschung - übersehen.
Von allen Seiten umgibst du mich und hälst deine Hand über mir (Psalm139). Gottes Hände sind da, halten und führen uns. Von ihm werden alle Augenblicke gesehen, auch die, in denen wir nicht mehr weiterwussten und konnten. Alles lauter Schritte, die ans Ziel führen.
Es grüßt Sie herzlich
Ihre Pfarrerin Britta Feuersinger
 
 

Kirchenwahl

Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

Haben Sie nicht Lust, ein Teil davon zu werden?

Auf Sie wartet in Mühlhausen ein engagiertes, fröhliches Team aus sieben gewählten Mitgliedern, welches sich einmal im Monat trifft. Gemeinsam mit der Pfarrerin leitet und gestaltet der Kirchengemeinderat die Gemeinde. Das heißt jede und jeder bringt sich mit seinen Gaben und Zeitfenstern ein und trägt so zum großen Ganzen bei.

Kommen Sie doch gerne einmal zu einer unserer nächsten Sitzungen (4. Juni oder 9. Juli, 20 Uhr im Luthersaal) und machen sich selbst ein Bild! Die KGR-Mitglieder geben Ihnen sehr gerne Auskunft. Oder sprechen Sie mich gerne an, dann erzähle ich Ihnen gerne mehr.

Ihre Pfarrerin Feuersinger

Weitere Informationen zur Wahl finden sie auch unter
folgender Internetadresse: kirchenwahl.de

Regenbogengemeinde

Wir sind offen

für Lesben und Schwule in unserer Gemeinde

für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare

für Pfarrerinnen und Pfarrer, die mit ihrer Partnerin/ihrem Partner im Pfarrhaus leben wollen

Für uns ist es selbstverständlich, dass Lesben und Schwule zur Kirchengemeinde gehören. Menschen unterschiedlicher Lebensformen und sexueller Identitäten sind willkommen!“  
Für dieses Anliegen wurde die Initiative Regenbogen gegründet.


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen